Grössentabelle.org

Größenumrechnungen, Größenerklärungen

Größenumrechnung S,M,L in Herrengrößen

Die Umrechnung der Größen im Überblick

Bei den S,M,L.. Größen werden immer zwei Normalgrößen unseres bekannten Größensystems der Herrengrößen zusammengefasst. Man kennt das bei einigen Kleidungstücken schon durch die Doppelgrößen z.B. 48/50 oder 56/58. Die Größenbestimmung bei XL, XXL oder XXXL macht es sicher so einfacher schließlich reduziert sich die Größenauswahl nicht unerheblich. Auch macht das Überspringen oder Zusammenlegen von 2 Normalgrößen zu den S, M, L Größen sicher bei den großen Größen wenig Probleme bei der Passform. Bei den kleinen Größen sieht das sicher schon anders  aus. Hier können ein paar Zentimeter mehr oder weniger schon gravierend sein.

 Viel gibt es dazu nicht weiter zu erklären. Als erstes ist nun die Herrennormalgröße zu bestimmen im Bereich Größentabelle Herren.

Wer eine Kurz-, Lang- oder Bauchgröße trägt, sollte sich den Maßen nach ein Größen-Pendant in den Normalgrößen bestimmen um dieses dann zur Größenumrechnung zu nutzen. Hierzu orientiert man sich bestens an den Umfangmaßen da die Längenmaße ja zwischen Langgrößen, Kurzgrößen und Normalgrößen ja differieren. Mit der Umrechnung auf Normalgröße verschafft ein Blick in die nachfolgenden Größentabellen schnell Überblick.

Herrengrößen in XS, S, M, L, XL, XXL, XXXL

Normale Größe International S,M,L
40 / 42 XS
44 / 46 S
48 / 50 M
52 / 54 L
56 / 58 XL
60 / 62 XXL
64 / 66 XXXL (3XL)
68 / 70 XXXXL (4XL)
72 / 74 XXXXXL (5XL)

Unterwäsche

Wäschegröße Konfektionsgröße amerikanische Größe
4 44/46 S
5 48/50 M
6 52/54 L
7 56/58 XL
8 60/62 XXL
9 64/66 XXXL

Bitte beachten Sie dass diese Größentabellen zur Orientierung dienen und keine Allgemeingültigkeit besitzen. Hersteller weichen mit ihren Schnittformen teilweise erheblich davon ab. Aber auch moderne Schnittformen wie z.B. Hüfthosen bei den Damen sorgen für deutliche Verschiebungen bei den Maßen - schließlich ist dann der Bund an einer ganz anderen Stelle und bedingt dadurch auch ganz andere Maße als Grundlage für die Größenumrechnung.