Grössentabelle.org

Größenumrechnungen, Größenerklärungen

 

paarringe

Ringgrößen für Trauringe bestimmen

 

Größen für Partnerringe, Verlobungsringe, Eheringe bestimmen

 

Die richtige Ringgröße ist unerlässlich für den perfekten Trauring. Nichts ist ärgerlicher als ein zu großer Trauring, bei dem ständig befürchtet wird, dass er vom Finger rutscht. Oder aber ein Ring, welcher bei der Trauung gar nicht erst auf den Finger gleitet, weil er zu eng ist.

Daher ist es wichtig, die Ringgröße genau zu bestimmen. Dabei wird zwischen dem Ringinnendurchmesser und dem inneren Ringumfang unterschieden. Wer bereits in Besitz eines gut passenden Ringes ist, hat einen wesentlichen Vorteil, denn dann muss nur noch der Innendurchmesser dieses Ringes gemessen werden. Das kann ganz einfach mit einem Lineal geschehen. Der gemessene Durchmesser in Millimeter ergibt den Ringinnendurchmesser, wie beispielsweise 14.5 oder 15.0.

 

musterringe

Ringinnendruchmesser und Fingerumfag

Wenn noch kein passender Ring für den Ringfinger vorhanden ist, dann kann auch der Fingerumfang gemessen werden. Dazu eignet sich am besten ein Faden, der eng um die Tragestelle am Ringfinger gelegt wird. Anschließend wird die Länge dieses Fadens gemessen, woraus sich der Fingerumfang bzw. der innere Ringumfang in Millimetern ergibt. Auf diese Art und Weise gemessene Werte wie beispielsweise 40 oder 41 führen direkt zur eigentlichen Ringgröße.

Der Ringinnendurchmesser kann ganz einfach in die entsprechende Ringgröße umgerechnet werden und umgekehrt. Um die Ringgröße aus dem Ringinnendurchmesser zu ermitteln, wird dieser einfach mit 3,14 multipliziert. Soll der Ringinnendurchmesser aus der Ringgröße berechnet werden, dann muss diese durch 3,14 dividiert werden. Weiterhin gibt es in der Literatur Tabellen, in welche die Umrechnung der beiden Größen bereits eingetragen ist. Wir wünschen viel Erfolg bei der Wahl Ihrer Paarringe, ob es nun Partnerringe, Verlobungsringe oder Trauringe sind, oder gar vielleicht ein neues Paar Eheringe.